Linearantriebe für die Landwirtschaft – für eine präzise Bewegungssteuerung

Die moderne Landwirtschaft ist in hohem Maße von kleinen und großen Landmaschinen abhängig. Viele Maschinen, wie z.B. Mais-Entferner, Drescher und Düngespritzen, sind automatisiert, um sicherzustellen, dass der Anbauprozess präzise durchgeführt und abgeschlossen wird. Linearantriebe können eine Vielzahl von landwirtschaftlichen Anwendungen unterstützen. Sie unterstützen landwirtschaftliche Geräte, indem sie eine präzise Bewegungssteuerung für verschiedene Komponenten ermöglichen und so die Durchführung verschiedener landwirtschaftlicher Prozesse ermöglichen.

elektrischer linearantrieb

Wie elektrische Linearantriebe die Landwirtschaft unterstützen

Die Landwirte haben einen Arbeitsplan, der vor Sonnenaufgang beginnt und bei Sonnenuntergang endet. In diesem Zeitraum müssen zahlreiche Aktivitäten durchgeführt werden. Deshalb müssen die Geräte genau nach einem Zeitplan arbeiten, damit die tägliche Arbeit abgeschlossen werden kann. Außerdem werden landwirtschaftliche Geräte bei extremen Witterungsbedingungen eingesetzt, was zu Problemen wie Korrosion, Schmutz und Staubansammlungen führen kann. Daher müssen Linearantriebe für die Landwirtschaft auf Effizienz und Langlebigkeit ausgelegt sein.

Die Vorteile elektrischer Linearantrieb können Ihnen helfen zu verstehen, warum sie die beste Wahl gegenüber hydraulischen Antrieben sind.

Flexibilität: Sie können in verschiedenen Größen und Leistungsbereichen ausgeführt werden. Das Design kann so gestaltet werden, dass eine nahtlose Interaktion mit den Steuerungssystemen möglich ist.

Genauigkeit: Viele Großgeräte benötigen Kräfte bis zu 10.000 N. Ein elektrischer Stellantrieb kann die exakte Leistung für eine Anwendung bereitstellen. Die Rückmeldung in Bezug auf die Positionierung ist sehr genau.

Risiko- und wartungsfrei: Elektrische Linearantriebe bieten viele Jahre wartungsfreien Betrieb. Sie eliminieren die Risiken, die mit dem Auslaufen von hydraulischen Antrieben verbunden sind. Außerdem verbrauchen Linearantriebe weniger Energie als hydraulische Antriebe.

Linearantriebe in der Landwirtschaft

Im Folgenden sind sowohl kleine als auch große Anwendungen aufgeführt, bei denen elektrische Linearantriebe zum Einsatz kommen.

Düngerstreuer: Mit landwirtschaftlichen Antrieben kann die Düngermenge, die auf Feldfrüchte ausgebracht wird, reguliert werden. Sie erreichen dies durch ein kontrolliertes System, das es dem Landwirt ermöglicht, den automatischen Streuer entsprechend der Feldanordnung und dem Düngemittelbedarf zu kalibrieren. Potentiometer kommunizieren mit der Steuerung, so dass der Streuer nur die richtige Menge Dünger auf die Pflanzen ausbringen kann.

Mähdrescher: Elektrische Linearantriebe können viele Lösungen für Mähdrescher bieten. Über die Antriebssteuerung kann die Position des Mähbalkens und die Geschwindigkeit der Messer auf dem Balken eingestellt werden. Die Deckel der Korntanks lassen sich durch eine lineare Bewegungssteuerung leicht öffnen und schließen, was eine einfache Entnahme des Korns ermöglicht.

Maisköpfe: Maisvorsätze sind so konzipiert, dass sie saubere Maisfrachten liefern. Sie bestehen aus großen Zähnen, die den Mais von den Stängeln reißen. Linearantriebe können verwendet werden, um den genauen Abstand oder den Raum einzuhalten, in dem die Maiskolben aus dem Stock oder Stiel geschnitten werden.

Diverse Anwendungen: Andere kleinere Anwendungen, bei denen Linearantriebe verwendet werden, sind z.B:

– Öffnen und Schließen von Stall- oder Stalltoren

– Aktivierung von Lüftungsanlagen von Lagerhallen

– Rechtzeitiges Öffnen von Futtertoren für Tiere

Elektrische Linearantriebe können für eine Vielzahl von Anwendungen in der Landwirtschaft angepasst werden. Ob komplette Bewegungssteuerung oder präzise Bewegungsanpassung, Linearantriebe erweisen sich als unverzichtbare Produkte für die Landwirtschaft.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *